Herzlich Willkommen

bei der VHS Jugendblaskapelle Schwandorf. Schön, dass Ihr auf unserer Seite seid !

Unser wöchentlicher Probentag ist freitags von 19.00 - 21.00 Uhr (außer Feiertag).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bereits während der Lockdown-Phase im Frühjahr bot der MON die Webinar-Reihe „Satzproben dahoam“ an. Bläser und Schlagwerker der Münchner Philharmoniker machten mit ihren Kollegen aus der Blasmusik in der coronabedingt probenfreien Zeit Online-Satzproben. Die Reihe mit den Münchner Philharmonikern wurde damals mit großem „Hurra!“ begrüßt. Deshalb finden die Online-Satzproben auch jetzt im Herbst eine Fortsetzung.

 

https://www.bbmv-online.de/news/die-satzproben-dahoam-gehen-weiter#c

 

 

 

 

 

Auch in der Adventszeit ruft der NBMB wieder alle Musikerinnen und Musiker dazu auf, trotz aller Einschränkungen ein bisschen weihnachtliche Stimmung zu verbreiten. Deshalb spielen wir an den 4 Adventssonntagen um 17:30 Uhr gemeinsam Weihnachtslieder von unseren Balkonen und aus unseren Fenstern. Wir freuen uns, wenn möglichst viele Musikerinnen und Musiker an der Aktion teilnehmen und die Musikvereine ihre Orte erklingen lassen. Lasst uns alle gemeinsam – gerade in diesem besonderen Jahr 2020 – die Vorfreude auf Weihnachten durch unsere Musik verbreiten!

Zeigen Sie uns auch gerne wieder Ihre Umsetzung von „Musik aus dem Fenster“ unter dem Hashtag #blasmusikgehtimmer.

Die Noten gibt es immer rechtzeitig vor den Adventssonntagen auf unserer Homepage. Natürlich können Sie auch von unseren Vorschlägen abweichen und die oder auch andere Lieder häufiger oder zu anderen Tagen und Zeiten spielen.

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns sehr, heuer die Christmette um 18 Uhr in der Kirche St. Jakob in Schwandorf musikalisch umrahmen zu dürfen. 

 

 

 

 

Seit 02. November haben wir den Probenbetrieb mit Ausnahme des Einzelunterrichts wieder eingestellt.

Frühestens Anfang Dezember können wir unsere Arbeit wieder aufnehmen und sind mit unseren Auftritten wieder für Euch da.

 

Bis dahin: Bleibt gesund!!

 

 

 

 

 

 

Zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder haben wir am 25.10.2020 einen Gottesdienst in der Kirche „Zu Unserer Lieben Frau vom Kreuzberg“ in Schwandorf musikalisch umrahmt.

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Du hast Lust auf Blasmusik in allen Variationen - von traditionell bayerisch/böhmisch über moderne Arrangements bis hin zu klassischer Bläserliteratur – und hast Spaß am gemeinsamen Musizieren?

Wir bieten: Umfangreiches Repertoire an Noten, fachkundige Leitung und  musikalische Auftritte in und um Schwandorf. Diese reichen von der Gestaltung von Gottesdiensten über weltliche Feste aller Art bis hin zu Konzerten. Auch sind Auftritte mit kleineren Besetzungen möglich (Blech/Holz oder gemischt).

Der Spaßfaktor kommt bei uns nicht zu kurz! wink

 

Momentan dringend gesucht: Tiefes Blech (Posaune, Tenorhorn/Bariton, Tuba).

Wenn wir jetzt Dein Interesse geweckt haben, dann möchten wir Dich gerne zu einer unserer Proben einladen!

Diese findet immer Freitags um 19.00 Uhr in der Grundschule Fronberg statt.

Einfach vorbeikommen und "reinschnuppern"!

Gerne stehen wir Dir für Auskünfte oder Rückfragen unter "Kontakt" auf unserer Homepage zur Verfügung!

 

 

 

 

 

Nimm Teil an „Blasmusik.Digital” und nutze die moderne Form der Weiterbildung mit Online Seminaren, Kursen und Trainings. Wähle aus Top-Dozenten und Fach-Experten. Erlebe spannende Vorträge zu Themen von Tonqualität, Übetechniken, über Repertoire-Auswahl, Online-Unterricht, Gesundheitsfragen, bis hin zu Steuertipps und rechtlichen Themen. Sichere Dir Dein Teilnehmerticket. Alle Sessions werden als Webcast angeboten. Du kannst während der Sessions über Chat Deine Fragen direkt an die Speaker und Experten stellen. Mit der Teilnahme erhältst Du zudem Zugriff auf wertvolle Fachmaterialien, hilfreiche Downloads und eine personalisierte Teilnahmebestätigung.

 

https://www.blasmusik.digital/programm/

 

 

 

 

 

 

 

 

Ihr habt Lust, ein Instrument zu lernen, wisst aber noch nicht genau welches?

Dann klickt Euch doch einfach mal durch das virtuelle Instrumentenkarussell auf dem YouTube-Kanal unseres Dachverbands,

dem Nordbayerischen Musikbund:

 

Holzblasinstrumente: https://www.youtube.com/watch?v=4TPNLKOikJw

Hohe Blechblasinstrumente: https://www.youtube.com/watch?v=DKzgPLins3c

Tiefe Blechblasinstrumente:  https://www.youtube.com/watch?v=l3Ea4C0N-5o

Schlagzeug: https://www.youtube.com/watch?v=wNxmBWgWp0w

 

 

 

 

 

 

 

Unser 1. Vorstand Bernhard Müller übernahm heuer die Ehrungen unserer aktiven Musiker für die langjährige Mitgliedschaft beim Nordbayerischen Musikbund.

So konnte er  Daniela Jankowiak für 30 Jahre aktive Musikerin die Urkunde mit Goldnadel überreichen.  Andreas Urban erhielt für 20 Jahre die Urkunde mit Silbernadel.

 

 

 

 

Wir gratulieren und hoffen, dass die Freude an der Musik auch die nächsten Jahrzehnte anhält.

 

 

 

 

 

Heute hatten wir Probe mit RhythMIXXX – Bodypercussion nach dem Motto: Spaß am Rhythmus.

Spaß hatten wir…….

 

 

 

…und nach fleißiger Probenarbeit mit vollem Körpereinsatz gab`s hinterher den Gang zum Biergarten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier geben Dozenten und Dozentinnen den Musizierenden Tipps und Übungen an die Hand, wie sie sich zielgerichtet aufwärmen und vorbereiten können, um wieder richtig durchstarten zu können. Für alle Blasinstrumente gibt es eigene Termine mit qualifizierten Dozenten. In den Online-Seminaren (Webinaren) werden verschiedene Übungen besprochen, vom Dozenten vorgespielt und von den Teilnehmern nachgespielt. Selbstverständlich können auch Fragen an die Dozenten gestellt werden. Zudem bekommt jeder Teilnehmer das entsprechende Notenmaterial, um auch nach dem Webinar am Ball zu bleiben und die spielerischen Fähigkeiten weiter auszubauen.

Die ersten Termine finden Sie schon jetzt in unserem Kurs-Finder (Stichwortsuche: "Restart" oder Filter auf "Instrumentale Fortbildungen" setzen).

 

 

https://www.nbmb-online.de/nachricht/archiv/2020/06/14/artikel/webinar-reihe-lockdown-restart/

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 12.06.2020 haben wir unter strengen Auflagen mit einer "kleinen" Besetzung unsere Probenarbeit wieder aufgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir begrüßen unsere beiden neuen Kapellensprecher und wünschen ihnen viel Spaß und tolle Ideen.

 

 

        1. Kapellensprecher: Thomas Buchner                    2. Kapellensprecher: Johannes Maier

           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab 12.06.2020 starten wir unter strengen Auflagen und mit einem Hygienekonzept wieder unseren Probenbetrieb.

 

Hygienekonzept für den Probenraum

Probenbetrieb Laienmusikern

Allgemeine Schutzmaßnahmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die BDB-Musikakademie veranstaltet am Sonntag, 5. Juli 2020 ab 9.30 Uhr die erste Online-Konferenz für Blasmusiker.

 

Nehmen auch Sie Teil an „Blasmusik.Digital – Die Online Konferenz für Blasmusiker” und wählen Sie aus über 15 Top-Dozenten und Blasmusik-Experten auf sieben digitalen Bühnen. In den Live Sessions (Webcast) können Sie spannende Vorträge erleben zu Themen, die von Tonqualität, Übetechniken, Lateinamerikanischer Percussion über Repertoire-Auswahl und Online-Unterricht bis hin zu Steuertipps oder Alexandertechnik für Musiker reichen. Es ist für jeden etwas Passendes dabei!

 

Als Dozenten sind u.a. Christoph Moschberger, Alexander Wurz, Kilian Herold, Peter Arnold, Arno Pfunder, Robert Pot und Rudolf Döbler dabei. Alle Vorträge werden live Online als Webcast angeboten. Sie können während der Konferenz über Chat Ihre Fragen direkt an die Speaker und Experten stellen.

 

Sichern Sie sich ein Teilnehmerticket, die wir aufgrund der Corona-Zeit kostenlos anbieten.

 

Wir freuen uns sehr, Sie bei blasmusik.digital – der Online Konferenz für Blasmusik begrüßen zu dürfen.

 

Ihre Teilnehmertickets erhalten Sie unter https://www.blasmusik.digital/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufgrund der aktuellen Situation und den Empfehlungen des Nordbayerischen Musikbundes bleiben alle Aktivitäten unserer Jugendblaskapelle weiterhin eingestellt.

 

Dies beinhaltet :

- Alle geplanten Veranstaltungen bis 31.08.2020 sind abgesagt.

- Kein Probenbetrieb bis auf weiteres.

- Der Probenraum bleibt weiterhin gesperrt. Er darf auch nicht für private Proben / Unterricht genutzt werden.

 

Auch wenn uns das "zu Hause bleiben" nicht leicht fällt, die Gesundheit von uns allen steht an erster Stelle !

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir diese umgehend bekannt geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der BBMV-Webinare gibt es ab 20.4. es ein ganz besonderes Angebot: „Satzprobe dahoam“ mit Dozenten der Münchner Philharmoniker! Die Bläser und Schlagwerker der Münchner Philharmoniker machen mit ihren Kollegen aus der Blasmusik in der coronabedingt probenfreien Zeit Online-Satzproben:

 

Die philharmonischen Bläser spielen vor, und jeder spielt daheim auf seinem Instrument nach – so sollen die Satzproben aussehen. Keine Angst: niemand wird den übrigen Teilnehmern „vorgespielt“ oder vor den anderen „korrigiert“. Die Dozenten geben Tipps zu den bläserischen Basics und lassen die Teilnehmer an ihrem reichhaltigen Erfahrungsschatz teilnehmen. Bis wieder Proben stattfinden können, sollen die „Satzproben dahoam“ vorerst wöchentlich stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl aber begrenzt. Interessenten loggen sich einfach zu Beginn der Satzprobe mit dem entsprechenden Link ein, ganz nach dem Motto „Wer zuerst kommt, spielt zuerst“.

 

https://www.bbmv-online.de/Nachricht.87.0.html?&tx_ttnews[year]=2020&tx_ttnews[month]=04&tx_ttnews[day]=17&tx_ttnews[tt_news]=295&cHash=477360ede41578877486d4c696a8e882

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlungen im März konnten 20 Mitglieder für Ihre langjährige Treue zum Förderverein geehrt werden. Wir sagen vielen Dank!

 

(v. links nach rechts) 2. Vorstand Julia Jell, 1. Vorstand Bernhard Müller, Sophia Jell  (10 Jahre), Peter Bräu (20 Jahre), 

Elisabeth Drexler (20 Jahre), Dirigentin Brigitte Schober

 

 

Nicht auf dem Foto:

10 Jahre

Grün Tobias,  Kagerer Regina, Maier Magdalena, Müller Wolfgang, Steinbauer Johannes, Viehauser Monika, Wopperer Andreas

 

20 Jahre

Dreilich Cilli, Habermeier Peter, Hain Maximilian, Heimler Anneliese, Stadler Josef,  Drexler Barbara

 

 25 Jahre

Huber Franz-Xaver, Scheuerer Josef

 

30 Jahre

Renner Evelyn

 

40 Jahre

Graßl Anton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Neuwahlen gab es bis auf zwei Posten keine Veränderungen in der Vorstandschaft.

 

1. Vorsitzender Bernhard Müller konnte auf ein arbeits- und erfolgreiches Jahr zurückblicken. Er bedankte sich bei den Musikern und Dirigenten, aber auch bei der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit.

Keine großen Veränderungen gab es bei den Neuwahlen. Lediglich die Posten der zwei Beisitzer mussten neu besetzt werden, da Susi Habermeier und Erhard Sailer nicht mehr kandidierten. Hier erklärten sich Manuela Grün und Uwe Jäger bereit.

Die Vorstandschaft für die kommenden zwei Jahre besteht aus Bernhard Müller (1. Vorsitzender), Julia Jell (2. Vorsitzende), Katrin Ernst (Kassier), Anika Krottenthaler (Schriftführerin), Manuela Grün und Uwe Jäger (Beisitzer).

Im Mittelpunkt standen letztes Jahr die Dirigentenwechsel. Beim Frühjahrskonzert verabschiedete Bernhard Müller die Leiter des Haupt– und des Nachwuchsorchesters. Anton Lautenschlager übergab nach viereinhalb Jahren den Dirigentenstab an Brigitte Schober, welche beim Stück „Chicago Festival“ von Markus Götz erstmals die musikalische Leitung des Hauptorchesters übernahm. Auch beim Nachwuchsorchester wechselte die Leitung. An der Stelle der bisherigen Dirigentin Carola Eckert trat Alexandra Saur, welche den zweiten Teil des Konzerts mit dem Nachwuchsorchester eröffnete.

 

(v. links nach rechts) Julia Jell (2. Vorsitzende), Bernhard Müller (1. Vorsitzender), Dirigentin Brigitte Schober,

scheidender Dirigent Anton Lautenschlager, Dirigentin Nachwuchsorchester Alexandra Saur, Kreisvorsitzender Joseph Ferstl

 

20 Auftritte

Mit 20 Auftritten und 42 Proben, darunter die alljährliche Beteiligung an der Vatertagsfeier im Fronberger Schlosshof, kirchlichen Veranstaltungen, beim Volksfestauftakt und anderen Festzügen, war 2019 ein durchaus aktives Jahr für die Kapelle, so das Resümee der Dirigentin. Auch die Aktivitäten des Nachwuchsorchesters konnten sich sehen lassen. Mit einer Schnupperprobe, dem Vorspielabend und öffentlichen Auftritten machten die jungen Musiker auf sich aufmerksam.

 

Über die geselligen Höhepunkte des Jahres berichtete Kapellensprecher Simon Kagerer.